Glossar



Bodengutachten

Ein Bodengutachten wird benötigt, um Auskunft über die Beschaffenheit eines Bodens zu erhalten. Oft wird ein Bodengutachten angefertigt, um Aussagen über vorhandene geologische Verhältnisse zu bekommen. Beim Bau eines Hauses - insbesondere aber bei Großbauwerken - benötigt der Statiker genaue Aussagen über die Tragfähigkeit des Bodens, um die Gründung des Gebäudes zu berechnen. Solche Gutachten nennt man Baugrundgutachten.

Baugrundgutachten werden auf Grundlage der DIN 4020 Ausgabe 2003-09 - Geotechnische Untersuchungen für bautechnische Zwecke erstellt. Ein solches Gutachten enthält im Wesentlichen Aussagen über die Bodenpressungen, Bodenkennwerte, Gründungsmöglichkeiten und den zu erwartenden Bemessungsgrundwasserstand. Weiterhin gibt ein solches Gutachten Auskunft über die zu treffenden Abdichtungsmaßnahmen nach DIN 18195 Teil 1-6 Ausgabe 2000-08 Bauwerksabdichtungen.

Ein Bodengutachten kann auch für die Beurteilung eventuell vorhandener Altlasten notwendig werden.

Quelle: Wikipedia
 

Hat Ihnen diese Beschreibung zum Suchbegriff:
"Bodengutachten" geholfen?

Ein Bodengutachten wird benötigt, um Auskunft über die Beschaffenheit eines Bodens zu erhalten. Oft wird ein Bodengutachten angefertigt, um Aussagen über vorhandene geologische Verhältnisse zu bekommen. Beim Bau eines Hauses - insbesondere aber bei Großbauwerken - benötigt der Statiker genaue Aussagen über die Tragfähigkeit des Bodens, um die Gründ ...